Unsere Schule

l1080097Die Franz-Joseph-Koch-Schule ist eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache im Primarbereich. Zum Einzugsbereich der Schule gehören die Städte Arnsberg und Sundern. Der Primarbereich an der Förderschule mit dem Schwerpunkt Sprache umfasst in der Regel 4 Schuljahre; die Schuleingangsphase und die Klassen 3 und 4. Die Schuleingangsphase kann wie an der Grundschule auch in ein, zwei oder drei Jahren durchlaufen werden.

Im Allgemeinen lernen 12 bis 14 Schülerinnen und Schüler gemeinsam in einer Klasse.

Unterrichtet wird an unserer Schule nach den Richtlinien und Lehrplänen der Grundschule sowie nach den Vorgaben der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache. In Einzelfällen werden Schülerinnen und Schüler im Bildungsgang Lernen gefördert. Zusätzlich zum therapieimmanenten Unterricht wird in allen Klassen Sprachförderung und Sprachtherapie in Kleingruppen durchgeführt.
img_0958

Ziel der Schuleingangsphase ist es, die Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage individueller Förderpläne in allen Entwicklungsbereichen zu fördern, die zu einer positiven Sprachentwicklung beitragen.

Der Unterricht greift alltägliche Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler auf, vertieft und erweitert diese und fördert somit die Entwicklung übergreifender Kompetenzen. Darüber hinaus erwerben die Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Unterrichtsfächern grundlegende fachbezogene Kompetenzen. Sprachliche Lernprozesse bilden in allen Unterrichtsfächern einen besonderen Schwerpunkt.

Zu den Arbeitsschwerpunkte zählen u. a.:

  • eine intensive Förderung der sprachlichen Handlungskompetenz auf der Grundlage individueller Förderpläne als Voraussetzung für erfolgreiches schulisches Lernen in allen Unterrichtsfächern,
  • besondere methodische Hilfen beim Erwerb des Lesens und Schreibens,
  • sprachliche, visuelle und schriftsprachliche Strukturierungshilfen im Mathematik- und Sachunterricht,
  • Unterrichtsmethoden  und -formen zur Förderung des selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernens,
  • Förderangebote im Bereich der Bewegung, der Wahrnehmung, der Konzentration und der sozial-emotionalen Entwicklung.

img_0964Die Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache ist eine Durchgangsschule. Das heißt, dass Schülerinnen und Schüler zum Ende eines jeden Schuljahres in die örtliche Grundschule zurückgeschult werden können, sofern sie keine sprachsonderpädagogische Förderung mehr benötigen. Dieser Schulwechsel wird an unserer Schule stets gut vorbereitet und erfolgt in enger Absprache mit den Eltern und/oder Erziehungsberechtigten sowie den Lehrkräften der aufnehmenden Grundschule.

Hier können Sie sich unseren Schul-Flyer herunterladen: 

Flyer 2015